Tag Archiv: Kath. Schule Hammer Kirche

Preisträger 2015/16

Wir freuen uns über die kreativen und innovativen Ideen und Projekte, die in diesem Schuljahr an dem Wettbewerb teilgenommen haben. Vielen Dank für alle Einsendungen, die das großartige Engagement an den Katholischen Schulen verdeutlichen. Die Entscheidung für die diesjährigen Förderprojekte ist uns nicht leicht gefallen.

Dies sind die Projekte, die im Schuljahr 2015/16 im Stiftungswettbewerb ausgezeichnet wurden:

Die Preisträger im Schuljahr 2015/16

1. Preis für die "Nano AG" der Sankt Ansgar Schule

1. Preis für die „Nano AG“ der Sankt Ansgar Schule

1. Preis

Sankt Ansgar Schule: „Die Nano AG“

Die offene Physikwerkstatt der Schule ermöglicht seit Jahren jahrgangs- und fächerübergreifend den Schülerinnen und Schülern einen Raum für innovative, praktische Experimente, von denen bereits einige in nationalen Wettbewerben prämiert wurden. Die in Schüler-Eigenverantwortung realisierten Projekte reichen vom Bau eines Hundeleinen-Stromgenerators bis hin zum Bau eines Raster-Tunnel-Mikroskops, welches Strukturen sichtbar machen kann, die kleiner als eine Lichtwellenlänge sind.

Mit dem Preisgeld von 3.000 Euro soll eine Hochgeschwindigkeitskamera angeschafft werden für Forschungen, bei denen sehr kurze Blicke auf physikalische Prozesse notwendig sind. Außerdem zwei Vertikal-Seismometer.

 

2. Preis für das Projekt "Vitalisierung des Seevekanals“ der Katholischen Schule Harburg

2. Preis für das Projekt „Vitalisierung des Seevekanals“ der
Katholischen Schule Harburg

2. Preis

Katholische Schule Harburg: „Vitalisierung des Seevekanals“

Seit Sommer 2009 erforschen die Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klasse einmal pro Woche die Gewässer ihrer Umgebung. Im Fokus steht der Schutz und die Erhaltung aquatischer Lebensräume. Ein großer Teil des Unterrichts findet am Wasser statt, und beinhaltet nicht nur die Erforschung und Messung des Nassen Lebensraumes, sondern auch die tatkräftige Umgestaltung des Seevekanals in ein lebendiges Gewässer. In den Aquarienanlagen des Wasserlabors beobachten und pflegen sie heimische Pflanzen und Tiere.

Das Preisgeld von 2.500 Euro dient der Anschaffung von Messgeräten zur Untersuchung der Gewässerqualität, sowie Planktonnetze, Kescher und Senknetze und ermöglicht zusätzliche Mikroskope für das Wasserlabor.

 

3. Preis für die "Wilhelmsburger Erfinderinnen“ der Katholischen Bonifatiusschule

3. Preis für die „Wilhelmsburger Erfinderinnen“ der Katholischen Bonifatiusschule

3. Preis

Katholische Bonifatiusschule: „Wilhelmsburger ErfinderInnen“

„Design Thinking“ bedeutet kreative und innovative Lösungen für die Probleme im Stadtteil zu finden. Die Jugendlichen haben zwei Apps entwickelt (Happy Message + Höflichkeits-App) sowie eine Wutbox, welche Aggressionen abbauen soll. Das Projekt ermöglicht den Schülerinnen und Schülern anderen Welten zu begegnen, einen Sinn für demokratischen und kreatives Vorgehen zu entwickeln und es stärkt problemorientiertes Denken, Teamgeist und Konflikverhalten.

Mit dem Preisgeld von 1.500 Euro kann das Pilotprojekt im Rahmen des Großprojektes „Engagement und gesellschaftliche Innovationen an der Boni“ weitergeführt werden.

 

Sonderförderung der Firma Tip-Top für das Projekt "My Chair - ein Upcycling Stuhlprojekt" an der Katholischen Schule Hammer Kirche

Sonderförderung der Firma Tip-Top für das Projekt „My Chair – ein Upcycling Stuhlprojekt“ an der Katholischen Schule Hammer Kirche

Sonderförderung durch die Firma „tip-top“

Kath. Schule Hammer Kirche und Katholische Schule Farmsen: „My Chair – ein Upcycling Stuhlprojekt“

Im Pilotprojekt der beiden Schulen werden alte Stühle runderneuert und kreativ neu gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln eigene „up-cycling Ideen“ sich künstlerisch, naturwissenschaftlich oder religiös auszudrücken. Sie erwerben zugleich handwerkliches Können. Das Wiederverwertungsprojekt ist ein Angebot für alle Schülerinnen und Schüler der Schule, inklusive Vorschulkinder.

Das Preisgeld von 1.500 Euro ermöglicht weitere Projekte zum Thema „Recycling“ zu realisieren.

 

Sonderförderung der Firma GTH zur "Förderung des Schachspielens" an der Katholischen Schule Bergedorf

Sonderförderung der Firma GTH zur „Förderung des Schachspielens“ an der Katholischen Schule Bergedorf

Sonderförderung durch die Firma „Gebäude Technik Hamburg – GTH“

Kath. Schule Bergedorf: „Förderung des Schachspielens“

Das Schachspiel fördert die Persönlichkeit und trainiert Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit, Konzentration, strategisches Denken, Disziplin und Kreativität. Im Rahmen einer Neugestaltung des Schulhofes soll das Schachspielen auch draußen möglich sein. Zurzeit gibt es Schachunterricht für drei Altersgruppen im Ganztagsbereich am Nachmittag mit einem professionellen Schachtrainer des Hamburger Schachclubs.
Von dem Preisgeld von 1.500 Euro wird eine Außenschachspiel auf dem Schulhof realisiert, inklusive Außenschachfiguren, abschließbare Universalboxen und kindgerechten Sitzmöglichkeiten.

 

 

Bildergalerie der Preisverleihung auf dem Neujahrsempfang am 13.01.2016 im Börsensaal der Handelskammer Hamburg

Fotos: (FREELENS Pool) Malzkorn; 

s. auch den Bericht auf der Seite des Katholischen Schulverbandes

 

Preisträger 2012/13

Die Preisträger im Schuljahr 2012/13
geo1.Preis

Kath. Schule Hammer Kirche: „Geosystem Erde“

„Die Welt begreifen durch globales, nachhaltiges Denken, Lernen und Handeln“ ist das Motto des Projektes Geosystem Erde. Es arbeitet im fächer- und schulübergreifenden Verbund zur Themen wie Globalisierung des Handels, Klimawandel und Recyclingproblematik. Link zur Homepage

 

ack2.Preis

Kath. Schule Blankenese: „Acker-Projekt“

Den Anbau, das Wachstum, die Pflege und die Ernte heimischer Gemüsesorten erleben Kinder der zweiten, dritten und vierten Klasse im Unterricht hautnah mit. Auf einer gepachteten Ackerfläche arbeiten dort Kleingruppen mit einer Naturpädagogin.

Das Preisgeld wurde für die Pacht der Ackerparzelle, Saatgut und die naturpädagogische Begleitung verwendet. „Das Projekt hat positive Wirkung auf die Schülersensibilität: Erst wird auf dem Acker gearbeitet, dann geerntet und verzehrt, so wie das frische Gemüse in der ‚gesunden Pause'“, berichtet die Schulleitung.

medien-zt3.Preis

Sophie-Barat-Schule: „Medien-Scouts“

Die Medien-Scouts haben sich speziell mit der Nutzung, den Chancen und Gefahren der neuen Medien beschäftigt und stehen nun im Schulalltag Schülern und Lehrern als beratende Gesprächspartner zur Verfügung. s. Bericht im Hamburger Abendblatt

Das Preisgeld diente der Verbesserung der IT- und Raumausstattung, sowie der Fortbildung der Scouts. „Durch das Projekt wurde ein Peer-Group-Teaching im Mediencurriculum implementiert“, erläutert die Schulleitung. „Die Preisausschüttung war sehr hilfreich und hat viele Folgeentscheidungen erleichtert.“

 

boxSonderförderung durch die Firma „tip-top“

Domschule St. Marien: „Boxschool“

Boxschool ist ein Projekt gegen Jugendgewalt. In Kooperation mit der Polizei Hamburg, speziell dem Cop4U wendet sich dieses Projekt einerseits an Schüler, die ein besonders auffälliges, aggressives Sozialverhalten zeigen und an Schüler, die stets die „Opferrolle“ einnehmen.

Das Preisgeld wurde zur Finanzierung des Trainers und des Equipments verwendet. Inzwischen nehmen 40 Schüler daran teil. „Es erzeugt eine hohe Aufmerksamkeit gegen Mobbing, Ausgrenzungen, Diskriminierungen und Gewalt“, so die Schulleitung.

 

 

Preisträger 2003 – 2012

Die Preisträger in vergangenen Schuljahren

2011/12
1. Preis Kath. Bonifatiusschule Wilhelmsburg: „Jungen und Männerarbeit“
2. Preis Niels-Stensen-Gymnasium: „Wer Filme macht, sieht genau hin“
3. Preis Katholische Schule St. Paulus: „Fest der Künste“
4. Preis Katholische Grundschule St. Marien Eulenstraße: „Lese-Hör-Kiste“
Sonderförderung durch die Firma „tip-top“ Katholische Sophienschule: „St. Sophien-Cup“

2010
1. Preis Kath. Schule St. Antonius: Franziskus und Antonius
2. Preis Sankt-Ansgar-Schule: SALÜF
3. Preis Kath. Schule Altona: FLY – Family Literacy
3. Preis Kath. Schule Bergedorf: Der Tag des Buches

2009
1. Preis Kath. Schule Hammer Kirche: Abenteuer Steine und Mineralien
2. Preis Kath. Schule Altona: Frühstücksstunde
3. Preis Vorschule im Generationenhaus: Chor von 5 bis 100
4. Preis Kath. Schule Harburg: Wasserlabor

2008
1. Preis Niels-Stensen-Gymnasium: Kleine Schule macht große Oper
2. Preis Kath. Schule Farmsen: Ferien auf Helgoland
3. Preis Kath. Schule Altona: Sprachförderprogramm

2007
1. Preis Kath. Sophienschule: Integrative Lerntherapie
2. Preis Kath. Schule Am Weiher St. Bonifatius: „Kirche erfahren“
3. Preis Kath. Schule Harburg: „Art meets Age“

2006
1. Preis Kath. Schule Neugraben: Frühbeginn
2. Preis Kath. Schule Hammer Kirche: „Freundschaft ist blau“
3. Preis Kath. Bonifatiusschule Wilhelmsburg: Boni Catering

2005
1. Preis Domschule St. Marien: Pädagogische Insel
2. Preis Kath. Schule Bergedorf: Fest der jungen Talente
3. Preis Sankt-Ansgar-Schule: Der Schulsanitätsdienst

2004
1. Preis Kath. Schule St. Joseph Wandsbek: Streitschlichtung und Bewegungsbaustelle
2. Preis Niels-Stensen-Gymnasium: „Die Schulbibliothek – Ein Schülerprojekt des NSG“
Katharina-von-Siena-Schule: „Schulbücherei – Wer liest, steckt alle in die Tasche“
3. Preis Kath. Schule St. Marien, Eulenstraße: „Umgestaltung des Schulhofes“

2003
1. Preis Katholische Schule St. Paulus: Schüler arbeiten für Schüler – Schulhof- und Schulgebäudeverschönerung
2. Preis Sophie-Barat-Schule: „debating-Gruppe“
3. Preis Katholische Schule St. Antonius: Musical-Großprojekt
Sonderpreis Katholische Schule Harburg: Das Pro-Klo-Projekt